U21-WM, Tag 1: Schwieriger Auftakt für Team Austria

Team Austria ist Mittwoch (12. 7.) mit einer negativen Bilanz in die IBSF U21-Weltmeisterschaft 2017 in Peking gestartet. Vier Niederlagen stand lediglich ein Sieg gegenüber.

…Oskar Charlesworth in seinem Auftaktmatch bei der U21-WM…

Philipp Koch und Markus Pfistermüller blieben in ihren Auftaktmatches jeweils ohne Framegewinn. Oskar Charlesworth musste zwei Niederlagen einstecken, gewann aber insgesamt noch vier Frames. Für den einzigen Sieg zeichnete Florian Nüßle verantwortlich.

Die Ergebnisse im Überblick:

GRUPPE C: Philipp Koch – Ben Fortey (WAL) 0:4
GRUPPE G: Oskar Charlesworth – Junxu Pang (CHN) 2:4  [Oskar Break 52]
  Oskar Charlesworth – Dylan Emery (WAL) 2:4
GRUPPE K: Markus Pfistermüller – Shrikrishna Sunyanarayanan (IND) 0:4
GRUPPE R: Florian Nüßle – Mehrab Soltanali (IRN) 4:1  [Florian Break 72]

…Florian Nüßle gewinnt seine erste Partie bei der U21-WM…

Die Analyse von Coach Paul Schopf:

„Philipp machte den Auftakt am ersten Tag der U21-WM. Das Match gegen den Waliser Ben Fortey endet mit 0:4. Im zweiten Frame erarbeitete sich Philipp eine 25-Punkte-Führung auf die letzte Rote. Am Ende stiehlt der Waliser den Frame auf Schwarz. Die Frames 3 und 4 verliefen relativ deutlich. Wir haben Philipps Match gemeinsam analysiert und eine kurze Trainingseinheit eingelegt.

Markus und Oskar mussten gleichzeitig ran, darum war es für mich schwer beide Matches zu analysieren. Markus verlor 0:4. In den Frames 2 und 3 konnte er sich durch mehrere kleinere Breaks Führungen erspielen. Am Ende konnte der Inder alle Frames für sich entscheiden unter anderem mit einem höheren 60er-Break. Oskar lag schnell 0:3 zurück gegen den Chinesen Junxu Pang. Er drehte dann das Match durch tolle Safeties und sicheres Lochspiel (ua. ein 52er-Break) -2:3. Konzentration, Wille und Fokus pur. Schlussendlich verlor er aber das Match mit 2:4, der Chinese spielte 2 30er-Breaks im 6. Frame.

Florian musste gegen den Iraner Mahrab Soltanail ran. Aus der ersten Chance konnte er ein Break von 48 Punkten erzielen – 1:0. Im zweiten Frame riss der Faden komplett, das Lochspiel war zu unpräzise, glücklicherweise konnte der Iraner seine Chancen nicht nützen. Florian war wieder mal im wichtigsten Moment zur Stelle-eine schöne Blaue mit dem Rest, Long Pot Pink und Schwarz-Danke – 2:0. Der dritte Frame verläuft ähnlich, am Ende schießt Florian den Tisch mit einer 48er Clearance leer – 3:0. Im vierten Frame kommt der Gegner etwas besser ins Spiel. Einige kleinere Breaks reichen zum Anschluss – 3:1. Aus zwei Chancen erarbeitet sich Florian eine 40-Punkte-Führung. Ein weiterer Lochfehler des Iraners ermöglicht Florian die Chance zu einer schönen 72er-Clearance – 4:1! Erster Sieg für Team Austria!

Oskar hatte noch ein zweites Match gegen den Waliser Dylan Emery. Dylan startet gleich mit einer 100er-Clerance ins Match. Oskar zeigt sich wenig beeindruckt und locht die entscheidende Schwarze per Long pot in die Ecktasche – 1:1! Im dritten Frame überzeugte Oskar wieder einmal mit guten Safeties und sicherem Lochsspiel. Schnell erarbeitet er sich eine 50-Punkte-Führung, welche am Ende zum Framegewinn reicht – 2:1! Im 4. Frame kostet Oskar ein schlimmer Kick ein eventuelles höheres Break. Der Waliser nützt die Möglichkeit und cleart die Farben zum 2:2. Die Frames 5 und 6 muss Oskar leider auch abgeben, somit endet das Match mit 2:4. Er konnte sich durch gute Safeties einige Chancen erarbeiten, leider war die Chancenauswertung am Ende nicht mehr so zwingend wie in den Frames 2 und 3.

Kurzes Fazit für den Tag: Bei Markus und Philipp konnte man schon erkennen, dass sie sich mit den Spielbedingungen noch nicht 100% wohl gefühlt haben, was auch ganz normal ist im ersten Match. Morgen schaut das dann schon ganz anders aus. Beide haben alles gegeben, ihre Matches analysiert und werden morgen wieder voll angreifen. Oskar war in beiden Matches sehr knapp dran. Wie schon im U18-Bewerb fehlt es an Kleinigkeiten, die sind halt auf diesem Niveau entscheidend. Florian konnte heute einen sogenannten Arbeitssieg einfahren. Er musste durchaus kämpfen, auch wenn es bei einem 4:1-Sieg und 3 höheren Breaks ‚leicht‘ erschien.“

Der ÖSBV wünscht Team Austria für Tag 2 viel Erfolg!

Links zur U21-WM: ÜBERSICHT | ALLE GRUPPEN

Fotos von Paul Schopf aus China (Philipp Koch/Oskar Charlesworth/Florian Nüßle):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.