WM-21, Tag 5: Ploner und Scherübl in 1. Knockout-Runde ausgeschieden

Österreich ist seit Dienstag (16. 7.) bei der IBSF U21-Weltmeisterschaft in Beijing, China, nicht mehr vertreten. Andreas Ploner und Dominik Scherübl schieden leider in der ersten Knockout-Runde aus. Andreas verlor nach hartem Kampf und 2:0 bzw. 3:2 Führung mit 3:4 gegen Jordan Winbourne aus England. Dominik war Wang Zepeng aus China trotz eines 68-er Breaks mit 1:4 unterlegen.

Vorher hatte Österreich die Gruppenphase mit einem tollen Ergebnis abgeschlossen: Andreas gewann auch sein fünftes Match – und war der einzige, der Gruppensieger Yuan Sijun schlagen konnte – und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Knockout-Runde. Auch Dominik gewann noch einmal und kam mit vier aus sechs ebenfalls überzeugend weiter. Markus Pfistermüller musste leider eine Niederlage einstecken und verpasste den Aufstieg. Alle Österreicher erzielten ein Break über 50.

Die Ergebnisse im Detail:

> Gruppe A: Andreas Ploner – Daegyu Lee (SKo) 4:1 (Andreas Break 53)
> Gruppe C: Dominik Scherübl – Omar Badawi (Ägy) 4:1 (Dominik Break 66)
> Gruppe N: Markus Pfistermüller – Cale Barrett (Aus) 2:4 (Markus Break 54)

> Knockout: Andreas Ploner – Jordan Winbourne (Eng) 3:4 | Dominik Scherübl – Wang Zepeng (Chi) 1:4 (Dominik Break 68)

Der ÖSBV gratuliert dem Trio zu den starken Leistungen!

Schreibe einen Kommentar