U21-WM in Belgien, Tag 4: Markus und Florian in Runde der letzten 64 knapp gescheitert

Für Team Austria ist die IBSF U21-Snooker-Weltmeisterschaft in Mol, Belgien, seit Dienstagabend (23. 8.) Geschichte.

Sowohl Florian Nüßle als auch Markus Pfistermüller musste sich in der Runde der letzten 64 mit einer 3:4-Niederlage denkbar knapp geschlagen geben. Für Oskar Charlesworth und Philipp Koch, der Dienstagmorgen sein letztes Gruppenspiel verlor, hatte das Turnier nach der Gruppenphase geendet.

…Team Austria (von links): Florian Nüßle, Oskar Charlesworth, Coach PJ Nolan,
Markus Pfistermüller, Philipp Koch… [Foto © 2016 Claudia Nüßle]

Markus geriet gegen Chris Totten (SCO) 0:3 in Rückstand, ehe er eine sehenswerte Aufholjagd startete. Markus gewann die nächsten drei Frames und glich somit auf 3:3 aus, musste jedoch den Decider wieder seinem Gegener überlassen.

Auch Florians Match gegen Asutosh Pathy (IND) war sehr ausgeglichen. Es stand 2:2, nachdem Florian ein 70er-Break erzielt hatte. Im nächsten Frame lag Florian 34 Punkte zurück, als er sich den Frame mit einer 35er-Clearance noch sicherte und 3:2 in Führung ging. Aber Pathy holte sich, ebenfalls nach einem großen Rückstand, den sechsten Frame und anschließend auch den Decider.

Die Ergebnisse im Überblick:

GRUPPENPHASE IBSF U21-WM:

Gruppe D: Florian Nüßle als 2. aufgestiegen 
Gruppe F: Oskar Charlesworth als 4. ausgeschieden
Gruppe J: Markus Pfistermüller als 3. aufgestiegen
Gruppe V: Philipp Koch – Richard Haney (ENG) 1:4 > Philipp als 4. ausgeschieden

KNOCK-OUT-PHASE IBSF U21-WM:

– Last 64: Florian Nüßle – Asutosh Pathy (IND) 3:4 [Florian Break 70]
– Last 64: Markus Pfistermüller – Chris Totten (SCO) 3:4

Der ÖSBV gratuliert Florian und Markus zum Erreichen der letzten 64 und dem gesamten Team Austria zu den gezeigten Leistungen!

Schreibe einen Kommentar