U21-WM in Belgien, Tag 3: 5 Siege für Team Austria

Team Austria hat Montag (22. 8.) mit insgesamt fünf Siegen einen erfolgreichen dritten Spieltag bei der IBSF U21-Snooker-Weltmeisterschaft in Mol, Belgien erlebt.

Erfolgreichster Spieler war Florian Nüßle, der seine beiden letzten Gruppenmatches jeweils mit 4:2 gewann und sich mit einem 67er-Break erneut in die Highbreak-Liste eintragen konnte. Florian beendet die Gruppe D an der hervorragenden zweiten Stelle.

…Oskar Charlesworth konnte seinen ersten Sieg verbuchen…
[Foto © 2016 Claudia Nüßle]

Oskar Charlesworth und Philipp Koch konnten, beide gegen einen brasilianischen Gegner, ebenfalls klare Siege (4:1 bzw. 4:0) verbuchen. Oskar kassierte aber auch eine Niederlage und beendet die Gruppe F an vierter Stelle. Auch Philipp verlor sein anderes Match; er hat erst Dienstagmorgen sein letztes Spiel in der Gruppe V.

Für Markus Pfistermüller setzte es in der ersten Partie leider eine Niederlage, obwohl er mit einem 52er-Break aufzeigen konnte, aber sein zweites Match gewann er dann ungefährdet mit 4:0 und einem weiteren hohen Break, nämlich einer 63 (dieses Match hatte die IBSF ursprünglich verkehrt herum eingetragen, weshalb wir zuerst von zwei Niederlagen schrieben, die Markus einstecken musste). Markus beendet die Gruppe J mit 2 Siegen an dritter Stelle.

Die Ergebnisse im Überblick:

IBSF U21-WM (20.-25. 8.):

Gruppe D:
> Florian Nüßle – Benjamin McCabe (SWE) 4:2
> Florian Nüßle – Amedeo Durnez (BEL) 4:2 [Florian Break 67]
Gruppe F:
> Oskar Charlesworth – Matheus Fatuch Pontarolli (BRA) 4:1
> Oskar Charlesworth – Rhys Thomas (WAL) 1:4
Gruppe J:
> Markus Pfistermüller – Louis Chand (NZE) 2:4 [Markus Break 52]
> Markus Pfistermüller – Aditya Shandilya (IND) 4:0 [Markus Break 63]
Gruppe V:
> Philipp Koch – Amir Nardeia (ISR) 0:4
> Philipp Koch – Thiago Dos Santos (BRA) 4:0

Hier geht’s zum SPIELPLAN FÜR TEAM AUSTRIA, hier zum LIVESCORING.

Der ÖSBV gratuliert Team Austria zu den bisher erbrachten Leistungen und wünscht Philipp alles Gute für sein letztes Gruppenmatch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.