Paul Schopf gewinnt erstmals Österreichische Snooker-Staatsmeisterschaft!

Paul Schopf hat erstmals die Österreichische Snooker-Staatsmeisterschaft gewonnen. Der 25-jährige Welser entthronte Sonntagabend in Graz in einem wahren Finalkrimi den zweifachen Titelverteidiger Andreas Ploner aus Innsbruck mit 4:3.

…Österreichischer Snooker-Staatsmeister 2014: Paul Schopf…

Zwischen den beiden Finalisten war nie mehr als ein Frame Unterschied. Ploner gewann zwar den Eröffnungsframe mit einem 45er – dem höchsten Break des Endspiels –, aber Schopf ging danach 2:1 und 3:2 in Führung, ehe er das Match in einem Decider für sich entscheiden konnte.

Im Semifinale hatte Schopf 4:2 gegen den Staatsmeister von 2010, Sebastian Hainzl aus Wien, gewonnen, während sich Ploner ebenfalls gegen einen ehemaligen Gewinner, Garry Balter aus Wien (1995, 1999), mit 4:1 durchsetzen konnte. Hainzl hatte bereits am ersten Turniertag mit einem Century Break (101) für Aufsehen gesorgt.

Schopf, der 2013 in Wels sein eigenes Snooker-Trainingszentrum gründete, gewann als Jugendspieler bereits die Österreichische Meisterschaften für U19 (2005) und U21 (2006, 2007) und zusammen mit Markus Sallaberger die Doppel-ÖM (2008).

Für das Turnier, das Samstag und Sonntag in der Snookerlounge in Graz vom Österreichischen Snooker- und Billiardsverband ausgetragen wurde, hatten sich 32 Spieler über die Turniere der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse 2013-2014 qualifiziert, drei konnten aus diversen Gründen nicht antreten.

Alle Ergebnisse sind in der Online Sportdirektion unter „Turniere“ abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

…Die 29 Teilnehmer an der Österreichischen Snooker-Staatsmeisterschaft 2014…

…Die 11 Referees bei der Österreichischen Snooker-Staatsmeisterschaft 2014…

…v.l.: Garry Balter (3.), Paul Schopf (1.), Andreas Ploner (2.), Sebastian Hainzl (3.)…

…Jahresbester Spieler ASL AK 2013-14: Markus Pfistermüller…

Schreibe einen Kommentar