EM in Sofia, Tag 4: 3 Siege »zu null«

Team Austria konnte am Mittwoch (4. 6.) bei der EBSA-Europameisterschaft 2014 in Bulgarien drei Erfolge feiern. Andreas Ploner gewann auch sein zweites Match ohne Frameverlust und erzielte dabei ein Break von 75 Punkten. Im Masters-Bewerb konnten Ebrahim Baghi und Alexander Trinkl ihre ersten Siege verbuchen – beide ebenfalls ohne Frameverlust. Markus Pfistermüller (0:4) und Richard Kornberger (0:3) mussten hingegen klare Niederlagen einstecken. Paul Schopf war am Mittwoch spielfrei.

…Team Austria im Herren-Bewerb: M. Pfistermüller, A. Ploner, P. Schopf…

Gruppen H E R R E N :

  • Gruppe J > Markus Pfistermüller – Jason Devaney (IRE) 0:4
  • Gruppe F > Andreas Ploner – Bernharð Bernharðsson (ICE) 4:0 [Andreas Break 75]
  • Gruppe L > Paul Schopf [kein Match]

Gruppen M A S T E R S :

  • Gruppe B > Richard Kornberger – Alan Trigg (UKR) 0:3
  • Gruppe C > Ebrahim Baghi – Eyal Drukman (ISR) 3:0
  • Gruppe D > Alexander Trinkl – Oleksii Yarmonenko (UKR) 3:0

Schreibe einen Kommentar