EM in Prag, Tag 9: Müllner unterliegt Morgan 1:4

Er hat sich tapfer geschlagen, am Ende hat’s jedoch leider nicht für die große Sensation gereicht. Bernhard Müllner hat sich Donnerstag (11. 6.), am neunten Spieltag der EBSA Snooker-Europameisterschaft 2015 in Prag, in der Runde der letzten 16 des Masters-Bewerbs dem ehemaligen Main-Tour-Profi Darren Morgan mit 1:4 geschlagen geben müssen.

…Bernhard Müllner bei der EBSA Masters-EM in Prag [© Thomas Brünner]…

Trotz eines 40er-Breaks von Morgan ging Müllner dank Gewinn des Eröffnungsframes mit 1:0 in Führung. Danach war der Waliser, der die Masters-EM bereits mehrfach und 2011 auch die World Seniors Championship gewinnen konnte, der dominante Spieler. Er gewann die nächsten vier Frames und erzielte dabei zwei weitere Breaks über 40, um ins Viertelfinale einzuziehen.

Für die anderen Spieler vom Team Austria – Andreas Ploner und Paul Schopf bei den Herren sowie Ebrahim Baghi und Richard Kornberger bei den Masters – hatte die EM bereits vorher geendet.

Der ÖSBV gratuliert Team Austria zu den starken Leistungen bei dieser EM herzlichst!

Das Detailergebnis:

MASTERS-EM 2015, KNOCK-OUT-PHASE:

– Letzte 16:
Bernhard Müllner – Darren Morgan [WAL] 1:4 > 71-41(40), 1-75(43), 8-64, 29-58, 12-65(41)

Schreibe einen Kommentar