EM in Prag, Tag 8: Bernhard Müllner erreicht im Mastersbewerb Runde der letzten 16

Bernhard Müllner hat sich Mittwoch (10. 6.), am achten Spieltag der EBSA Snooker-Europameisterschaft 2015 in Prag, für die Runde der letzten 16 im Mastersbewerb qualifiziert. Dagegen ist für Andreas Ploner und Paul Schopf bei den Herren sowie Ebrahim Baghi bei den Masters das Turnier seit Mittwoch leider zu Ende.

Andreas Ploner:
Bei den Herren gewann Andreas in der ersten Knock-out-Runde (letzte 64) überzeugend gegen Saša Stojanović aus Serbien. Er startete grandios mit einer 90 und führte rasch 2:0, ehe er den dritten Frame, trotz zwischenzeitlicher Führung, noch abgeben musste. Der Sieg war aber niemals gefährdet – 4:1. In der zweiten Runde (letzte 32) wartete mit dem Ex-Main-Tour-Profi Kristján Helgason aus Island ein ehemaliger IBSF-Juniorenweltmeister (1993) sowie EBSA-Europameister (1998) auf den Österreicher. Andreas startete mit einer 69 erneut stark in die Partie und konnte nach zwei Frames für Helgason, der dabei eine 96 erzielte, auf 2:2 ausgleichen. Danach war Helgason jedoch der dominante Spieler und entschied die nächsten beiden Frames klar für sich – und somit auch die Partie: 2:4.

Paul Schopf:
In der Runde der letzten 64 legte Paul gegen Antonis Poullis aus Zypern einen Fehlstart hin, kämpfte sich danach aber stark in die Partie zurück. Poullis gewann die ersten drei Frames und erzielte dabei eine 65, ehe Paul ein Comeback startete. Er gewann die Frames vier und fünf, musste aber den nächsten Frame wieder an Poullis abgeben – 2:4.


…Bernhard Müllner (Foto: Thomas Brünner)…

Bernhard Müllner:
Bei den Masters besiegte Bernhard in der ersten Knock-out-Runde (letzte 32) nach einem wahren Krimi Tom O’Driscoll aus Irland. Bernhard gewann den Eröffnungsframe auf Schwarz, musste die nächsten beiden Frames aber dem Iren lassen. Danach drehte Bernhard wieder auf, gewann zwei Frames in Folge und ging somit erneut in Führung (3:2). O’Driscoll glich dank einer 40 nochmals aus und ging dann im Decider in Führung, ehe Bernhard mit einer sensationellen 76 im richtigen Moment das alles entscheidende Break erzielte – 4:3. In der zweiten Runde trifft Bernhard Donnerstag ab 10 Uhr auf keinen Geringeren als Ex-Main-Tour-Profi Darren Morgan aus Wales, der nun als Amateur die Masters-EM bereits mehrfach und 2011 auch die World Seniors Championship gewinnen konnte.

Ebrahim Baghi:
Nach starkem Beginn konnte Ebrahim seine erste Runde gegen Stéphane Ochoiski aus Frankreich leider nicht gewinnen. Ebrahim gewann den ersten Frame, verlor den zweiten knapp, ehe er erneut in Führung ging (2:1). Danach hatte Ochoiski das Match jedoch im Griff und gewann die nächsten drei Frames klar – 2:4.

Der ÖSBV gratuliert Andreas, Paul und Ebrahim zu ihren starken Leistungen sowie Bernhard zum erneuten Aufstieg! Der ÖSBV wünscht Bernhard viel Erfolg in der Runde der letzten 16!

Die Detailergebnisse:

H e r r e n :

KNOCK-OUT-PHASE:

– Letzte 64:
Andreas PlonerSaša Stojanović [SRB] 4:1 > 104(90)-0, 55-17, 58-80, 67-17, 75-51
Paul Schopf – Antonis Poullis [CYP] 2:4 > 41-66, 8-73(65), 37-66, 74-67, 65-53, 16-79

– Letzte 32:
Andreas Ploner – Kristján Helgason [ICE] 2:4 > 93(69)-3, 59-79, 36-96(96), 72-51, 0-111(50), 8-67

M a s t e r s :

KNOCK-OUT-PHASE:

– Letzte 32:
Ebrahim Baghi – Stéphane Ochoiski [FRA] 2-4 > 63-42, 57-67, 57-26, 18-77, 22-64, 46-73
Bernhard Müllner – Tom O’Driscoll [IRE] 4-3 > 53-50, 23-63, 13-54(44), 70-56, 64-19, 59-71(40), 72(72)-23

– Letzte 16:
Bernhard Müllner – Darren Morgan [WAL] > Donnerstag um 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.