EM in Prag, Tag 4: Müllner bleibt ungeschlagen

Für Team Austria lagen am Samstag (6. 6.), dem 4. Spieltag der EBSA Snooker-Europameisterschaft 2015 in Prag, Sieg und Niederlage nahe beisammen.

Bei den Herren musste Paul Schopf seine erste Niederlage hinnehmen. Die fiel mit 0:4 zwar deutlich aus, aber die letzten beiden Frames gingen erst auf Schwarz verloren. Auch der bis dahin noch ungeschlagene Andreas Ploner, der erst nach 20 Uhr zu seinem dritten Gruppenmatch antreten konnte, musste seine erste Niederlage einstecken. In einem hart umkämpften Match ging Andreas bis zum Spielstand von 3:2 jedes Mal in Führung, und der Belgier Tomas Skalski, der in seinen bis dahin gespielten drei Matches noch keinen Frame abgegeben hatte, konnte immer wieder ausgleichen, bevor er sich dann schließlich auch noch den Entscheidungsframe holte. Schade!

Bei den Masters drehte Bernhard Müllner einen 1:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg um und erzielte dabei im vierten Frame ein 55er-Break. Leider setzte es für Richard Kornberger nach einem 1:1- und 2:2-Zwischenstand eine sehr knappe 2:3-Niederlage. Ebrahim Baghi war diesmal spielfrei.

Die Detailergebnisse:

Herren:

Gruppe CPaul Schopf – Sam Thomas [WAL] 0:4
Gruppe JAndreas Ploner – Tomasz Skalski [BEL] 3:4

Masters:

Gruppe BEbrahim Baghi war spielfrei
Gruppe FBernhard Müllner – Roni Ben Dayan [ISR] 3:2 [Bernhard Break 55]
Gruppe KRichard Kornberger – Michael Heeger [GER] 2:3

Schreibe einen Kommentar