ASL: Grand-Prix-Turniersieg geht erneut an Florian Nüßle (Bulls)

Neuer Turnus, gleicher Sieger! Auch in der 6. Spielrunde der Austrian Snooker League 2017 geht der Turniersieg beim Grand Prix an Florian Nüßle (Bulls). Damit ist Florian saisonübergreifend seit nunmehr acht GP-Turnieren ungeschlagen.

Leicht ging es jedoch nicht Sonntag (15. 10.) im Endspiel beim CSC in Innsbruck. Zwar erspielte sich Florian gegen Andreas Ploner (CSC) dank Breaks von 43 und 45 Punkten einen 3:0-Vorsprung, Andreas gab sich aber so leicht nicht geschlagen. Er gewann die nächsten drei Frames (3:3), womit ein Decider über den Turniersieg entscheiden musste. Den letzten Frame holte sich Florian wieder klar mit 64 zu 27 Punkten.

Bereits im Halbfinale (4:1 gegen Philipp Koch [HSEBC]) hatte Florian mit einer 81er-Clearance das höchste Break des Turniers erzielt. Im anderen Halbfinale schlug Andreas Oskar Charlesworth (HSEBC) ebenfalls 4:1. Das Spiel um Platz 3 zwischen Philipp und Oskar ging, wie das Finale, über die volle Distanz, mit dem besseren Ende (4:3) für Philipp.

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

Foto: ASL Grand Prix: 2. Andreas Ploner, 1. Florian Nüßle, 3. Philipp Koch [© 2017 Claudia Nüßle]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.