Q School: Andreas Ploner verliert gegen walisisches Supertalent Jackson Page

Für Andreas Ploner ist die World Snooker Q School 2017 leider schon am Donnerstag (18. 5.) zu Ende gegangen. In der zweiten Runde des zweiten und letzten Q-School-Bewerbs in Preston musste sich Andreas, der in der ersten Runde ein Bye hatte, dem walisischen Supertalent Jackson Page 2:4 geschlagen geben.

Page, der als erst 15-Jähriger bereits amtierender U18-Welt- und -Europameister ist, ging dank eines 67er-Breaks in Führung. Andreas gewann den zweiten Frame auf Schwarz (1:1), musste den dritten aber wieder Page überlassen. Erneut glich Andreas aus (2:2), diesmal mit einer 86, dem höchsten Break des Matches. Page gewann aber die nächsten beiden Frames klar, erzielte dabei ein 54er-Break und entschied die Partie somit für sich (2:4). Der Waliser wird noch vier Matches gewinnen müssen, um sich für die Main Tour zu qualifizieren.

Die ERGEBNISSE des zweiten Q-School-Events sind bei World Snooker abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert Andreas zu seinen starken Auftritten auf der internationalen Bühne!

Schreibe einen Kommentar