ASL Grand Prix: 5. Sieg in Folge für Florian Nüßle; 138er-Break für Andreas Ploner

Der Erfolgslauf von Florian Nüßle (Bulls) nimmt kein Ende. Florian gewann Sonntag (23. 4.) beim TSG in Graz – seinem ehemaligen Heimklub – auch den dritten Austrian Snooker League Grand Prix des Jahres. Saisonübergreifend hat Florian nun fünf Grand-Prix-Siege in Folge gefeiert.

…Grand Prix: 3. Andreas Ploner, 1. Florian Nüßle, 2. Markus Pfistermüller…
[Foto © 2017 Claudia Nüßle]

Im Endspiel besiegte Florian Markus Pfistermüller (1. UWBC) 4:2, wobei er im letzten Frame eine 68 erzielte. Im Halbfinale setzte sich Florian dank vier hoher Breaks (50. 51, 45, 62) gegen Andreas Ploner (CSC) klar mit 4:1 durch. Andreas hatte bereits in der ersten Runde (Last 16) mit einer sensationellen 138er-Clearance – dem höchsten Break des Turniers – aufgezeigt. Im Spiel um Platz 3 gegen Manuel Pomwenger (Bulls), der im anderen Halbfinale Markus knapp mit 3:4 unterlegen war, drehte Andreas einen 0:1-Rückstand um und gewann nach Breaks von 59, 53 und 61 Punkten noch mit 4:1.

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.