IBSF-WM, Tag 8: Christian Hochmayer erreicht letzte 32; Ebrahim Baghi ausgeschieden

Christian Hochmayer hat sich Samstag (26. 11.) nach einer spannenden Partie für die Runde der letzten 32 im Masters-Bewerb der IBSF World Snooker Championships 2016 in Doha, Katar, qualifiziert. Ebrahim Baghi hingegen schied leider aus.

…Ebrahim Baghi am Tisch gegen Simon Dent
[Bild: Andreas Ploner via Facebook Live]…

In der ersten Runde des MASTERS’ KNOCK-OUT verlor Christian gegen Stéphane Ochoiski aus Frankreich trotz eines 39er-Breaks den Eröffnungsframe. Nach seinem Ausgleich geriet Christian erneut in Rückstand (1:2), konnte aber die nächsten beiden Frames klar und somit auch die Partie für sich entscheiden (3:2).

In der Runde der letzten 32 wird Sonntag um 11 Uhr MEZ Paul Temple aus Neuseeland Christians nächster Gegner sein. Temple ist für Team Austria kein Unbekannter: Er stieg als Gruppenvierter aus der Richard-Kornberger-Gruppe auf. Das Match ist Sonntag über LIVESCORING zu verfolgen.

Ebrahim ging Samstag gegen Simon Dent aus England 1:0 in Führung, verlor aber recht klar die nächsten beiden Frames – unter anderem wegen eines 69er-Breaks von Dent. Im vierten Frame fiel die Entscheidung erst auf Schwarz – leider zugunsten von Dent, der damit seinen 1:3-Sieg fixierte.

Der ÖSBV gratuliert Ebrahim zu seinen Leistungen und wünscht Christian viel Erfolg in der nächsten Runde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.