Paul Hunter Classic: Andreas Ploner verpasst Aufstieg in Hauptbewerb

Andreas Ploner hat sich Donnerstag (25. 8.) trotz starker Leistung leider nicht für den Hauptbewerb der Paul Hunter Classic im deutschen Fürth qualifizieren können.

In der dritten und letzten Vorrunde für Amateurspieler verlor Andreas gegen Ben Jones aus Wales mit 2:4. Andreas ging dank eines 78er-Breaks in Führung and lag wenig später auch 2:1 vorne, verlor dann aber die nächsten drei Frames. Jones zieht somit in die erste Hauptrunde ein, und trifft dort auf Main-Tour-Profi Stuart Carrington.

Der ÖSBV gratuliert Andreas zu seinen Leistungen bei diesem Pro-Am-Turnier!

SPIELPLAN UND ERGEBNISSE des Paul Hunter Classic sind bei World Snooker abrufbar.

Beim parallel ausgetragenen German-Snooker-Tour-Event in Nürnberg hat Andreas seine Gruppe überstanden und sich für die Runde der letzten 64 qualifiziert.

In seiner Gruppe gewann Andreas gegen Christian Vos (GER) 2:0 und musste sich der ehemaligen Damenweltmeisterin Ng On Yee (HKG), trotz Breaks von 92 und 40, mit 1:2 geschlagen geben. Sein erster Gegner in der Knock-Out-Phase ist Michael Collumb (SCO).

Die German Snooker Tour publiziert ERGEBNISSE dieses Turniers auf ihrer Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.