European Tour: Andreas Ploner macht Shaun Murphy das Leben schwer, verliert aber 2:4

Für die ganz große Sensation reichte es letztendlich nicht, aber Andreas Ploner hat Samstag (1. 8.) dem ehemaligen Weltmeister Shaun Murphy das Leben ordentlich schwer gemacht. In der ersten Hauptrunde der Riga Open in Lettland – dem ersten Bewerb der European Tour 2015-16 – musste sich Andreas der aktuellen Nr. 6 der Weltrangliste nach einer 1:0-Führung und einem 2:2-Zwischenstand mit 2:4 geschlagen geben.

…Andreas Ploner und Shaun Murphy warten auf den Start von Frame 5…

Dabei hatte Andreas, ohne höhere Breaks von beiden, den Eröffnugsframe für sich entscheiden können. Mit Breaks von 34 (1:1), 42 und 35 (1:2) ging der Engländer dann erwartungsgemäß in Führung, ehe Andreas mit einer 34 noch einmal ausgleichen konnte. Danach erzielte Murphy eine 39 und ein Halfcentury für die erneute Führung (2:3) und rundete den Sieg im nächsten Frame mit weiteren Serien von 26 bzw. 29 Punkten ab.

Die Framescores:
Andreas Ploner – Shaun Murphy (ENG) 2:4 > 67-52, 38-76, 28-85, 60-37, 4-89(50), 23-63

Für Andreas sind damit die erneut erfolgreich verlaufenen Riga Open zu Ende. Wie im letzten Jahr setzte sich der Tiroler in den Amateur-Vorrunden durch und qualifizierte sich für den Hauptbewerb mit den Profis. Seine zwei Centuries unterstreichen einmal mehr seinen starken Auftritt in Lettland. Der ÖSBV gratuliert Andreas dazu herzlichst!

Weitere Infos zu den Riga Open sind HIER bei World Snooker abrufbar.

Schreibe einen Kommentar