Billiards-WM, Tag 2: Siege für Steiner und Knoll

Am zweiten Spieltag (22. 10.) des 150-up-Bewerbs bei den World Billiards Championships in Leeds, England, durfte sich das österreichische Team über zwei Siege freuen.

In der Gruppe E hatte Carl-Walter Steiner gegen Mark Nolan (IRL) nach 1:2-Rückstand mit 3:2 das bessere Ende für sich und konnte sich dabei mit einer 50 in die Highbreak-Liste eintragen. Vorher hatte Steiner gegen Peter Gilchrist (SIN) eine 0:3-Niederlage einstecken müssen.

In der Gruppe L war Felix Knoll gegen Gaye Jones (ENG) mit 3:0 klar überlegen. Gegen Billiards-Legende Geet Sethi (IND) setzte es eine 0:3-Niederlage, wobei Sethi Breaks von unter anderem 130 und 153u erzielte.

In der Gruppe I kämpfte Martin Schmidt vergebens um seinen ersten Game-Gewinn: Gegen Michael Pearson (AUS) und Yash Bansal (IND) war er jeweils mit 0:3 unterlegen.

Die Gruppenphase wird am Mittwoch beendet; für die Österreicher stehen dabei keine Matches mehr auf dem Programm. Von den 60 Teilnehmern qualifizieren sich die besten 32 für die erste Knock-out-Runde.

Schreibe einen Kommentar