Paul Hunter Classic: Andreas Ploner startet gegen Aaron Cook (ENG)

Beim Paul Hunter Classic (24.-28. 8.) im deutschen Fürth hat Andreas Ploner in der ersten Runde ein Freilos. Danach geht’s in der zweiten Runde gegen Aaron Cook – einen 17-jährigen Engländer. Anschließend müsste Andreas noch ein Match gewinnen, um sich für den Hauptbewerb zu qualifizieren. Dort wäre Stuart Carrington sein erster Gegner. Andreas ist der einzige österreichische Teilnehmer in Fürth.

Das geht aus der AUSLOSUNG (PDF) hervor, die World Snooker freigegeben hat.

Da es ab dieser Saison keine European Tour mehr gibt, gilt das Paul Hunter Classic als ’normales‘ Main-Tour-Rankingevent. Es ist aber, neben den Gibralter Open im März 2017, eines der beiden Pro-Am-Turniere, wo Amateure Punkte für die EBSA Order of Merit verdienen können. Die acht besten Spieler in diesem Ranking qualifizieren sich für die EBSA Play Offs, wo zwei Main-Tour-Tickets zu vergeben sind.

Der ÖSBV wünscht Andreas bereits jetzt viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar