ASL Grand Prix: Andreas Ploner gewinnt »Heimturnier« in Innsbruck

Andreas Ploner vom CSC in Innsbruck hat Sonntag (17. 4.) seinen »Heim«-ASL-Grand-Prix gewonnen. Ploner setzte sich im Endspiel gegen Dominik Scherübl (15 Reds) klar mit 4:0 durch.

…ASL Grand Prix: Dominik Scherübl (2.), Andreas Ploner (1.), Hans Nirnberger (3.)…

Im Halbfinale hatte Ploner gegen Hans Nirnberger (HSEBC) 4:2 gewonnen und dabei drei Half-Centuries (Breaks von 60, 55 bzw. 53 Punkten) erzielt. Im anderen Halbfinale drehte Scherübl gegen Vereinskollegen Thomas Janzso (15 Reds) das Match und gewann, nach 0:1-Rückstand, mit 4:1. Im Spiel um Platz 3 schließlich hatte Nirnberger gegen Janzso mit 3:2 das bessere Ende für sich.

Das höchste Break des Turniers erzielte Paul Schopf (PSSC) mit einer 77 bereits in der Gruppenphase am Samstag. Schopf, der vorigen Monat den ersten Grand Prix gewann, schied diesmal im Viertelfinale aus.

…ASL Grand Prix: Die 20 Teilnehmer vor dem Start am Samstag…

Alle ERGEBNISSE des zweiten Grand Prix sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.