3 Kings Open: Tony Drago gewinnt erneut; Andreas Ploner erreicht Halbfinale

Bereits zum dritten Mal hat der maltesische Main-Tour-Profi Tony »The Tornado« Drago Dienstag (5. 1.) das traditionelle 3 Kings Snooker Open in Rankweil gewonnen. Drago, der sich auch 2012 und 2015 den Turniersieg holte, gewann das Endspiel gegen seinen Landsmann Brian Cini klar 5:1.

Aus österreichischer Sicht sorgte Andreas Ploner für erfreuliche Nachrichten.

…Tony Drago gewinnt nach 2012 und 2015 erneut die 3 Kings Open [foto: 3kings.at]…

Andreas erreichte das Halbfinale und musste sich dort in einer sehr ausgeglichenen Partie dem späteren Turniersieger Drago nur hauchdünn 3:4 geschlagen geben. Im Viertelfinale hatte sich Andreas gegen den starken Belgier Jurian Heusdens mit 4:0 überzeugend durchgesetzt.

Im anderen Semifinale gewann Cini 4:1 gegen Tomasz Skalski, der eine Runde vorher überraschend seinen belgischen Landsmann und Exprofi Bjorn Haneveer, der das Turnier 2009 gewonnen hatte, geschlagen hatte. Im Anschluss an die Partie musste Haneveers Queue dran glauben …

Für das höchste Break zeichnete Drago mit einer 139 verantwortlich. Auch Alexander Ursenbacher (136) und Haneveer (115) überschritten jeweils einmal die 100-Punkte-Grenze.

Alle Infos (Ergebnisse, Fotos, usw.) zum 3 Kings Open sind auf der TURNIERWEBSITE abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert – auch den Veranstaltern dieses jährlichen Top-Events – herzlichst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.