ASL: Andreas Ploner gewinnt Grand Prix, Markus Pfistermüller ist Jahresbester

Andreas Ploner (CSC) hat Sonntag (2. 11.) den 6. und letzten Austrian Snooker League Grand Prix der Saison 2013-2014 – ausgetragen in Salzburg und Wels – gewonnen. Markus Pfistermüller (1. UWBC) wurde Vierter und ist somit knapp vor Ploner erstmals jahresbester Spieler in der ASL Allgemeinen Klasse geworden.

Am Finaltag verlor Ploner in drei Matches lediglich einen einzigen Frame: Einem 3:0 im Viertelfinale gegen Markus Bauer (HSEBC) folgten ein 4:0 im Halbfinale gegen Pfistermüller und ein 4:1 im Endspiel gegen Paul Schopf (PSSC). Mit einer 80er-Clearance zeichnete Ploner auch für das höchste Break des Turniers verantwortlich. Platz 3 ging nach einem 3:1 gegen Pfistermüller an Garry Balter (15 Reds).

Nachdem Ploner in den letzten drei Saisonen diese Ehre hatte, wird heuer Pfistermüller die Saison als Nummer 1 beenden. Pfistermüller hat 4950 Punkte gesammelt, Ploner, der ein Turnier weniger gespielt hat, liegt mit 4945 lediglich 5 Punkte zurück an zweiter Stelle.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst! Alle Ergebnisse vom Grand Prix sind in der Online Sportdirektion unter „Turniere“ abrufbar.

Schreibe einen Kommentar