ASL: Änderung Spielorte Masters und U21


In der neuen Version des Turnierkalenders 2013-2014 sind ein paar wichtige Änderungen bzgl. Spielorte für Austrian Snooker League Masters- und U21-Turniere durchgeführt worden:

Masters:
> 5.-6. April: Spielort ist nun ISC in Gerasdorf (statt CSC in Innsbruck)
> 21.-22. Juni: Spielort ist nun CSC in Innsbruck (statt ISC in Gerasdorf)

U21:
> 5. April: Spielort ist nun 15 Reds in Wien (statt ISC in Gerasdorf)
> 11. Oktober: Spielort ist nun ISC in Gerasdorf (statt 15 Reds in Wien)

Hans Nirnberger (HSEBC) gewinnt erstes ASL-6-Reds-Turnier in Wien


Am Samstag (21. 9.) wurde bei den 15 Reds in Wien erstmals ein Austrian Snooker League-Turnier im 6-Reds-Modus ausgetragen. Den Premieresieg sicherte sich Hans Nirnberger (HSEBC), der sich über ein Preisgeld von 120 Euro freuen durfte. Im Finale gewann er 3:2 gegen Vladislav Arion (15 Reds). Dritter wurde Sebastian Hainzl (15 Reds) vor Dominik Scherübl (15 Reds), der mit einer 67er- und einer 60er-Clearance die höchsten Turnierbreaks erzielte. Die Plate Competition wurde von Wolfgang Kohn (15 Reds) gewonnen. Insgesamt hatten 27 Spieler(innen) genannt, 25 waren an den Start gegangen. Die Ergebnisse sind unter online.austriansnooker.at abrufbar.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

ASL: Turniersiege für Bernhard Müllner (15 Reds) und Manuel Pomwenger (Bulls)


Bernhard Müllner (15 Reds aus Wien) und Manuel Pomwenger (Bulls aus Salzburg) haben dieses Wochenende (7.-8. 9.) die ersten beiden Turniere der neuen Austrian Snooker League Saison 2013/14 gewonnen.

Müllner holte den Titel im Masters-Bewerb, der von seinem eigenen Club in Wien ausgetragen wurde. Müllner schlug im Endspiel Vereinskollege Ebrahim Baghi 3:2. Platz 3 ging an László Szász (ISC, Wien) vor Alexander Trinkl (15 Reds). Es nahmen 31 Spielerinnen und Spieler teil. In der Rangliste bleiben Müllner und Baghi an erster bzw. zweiter Stelle.

Terminänderungen für ÖSTM Allgemeine Klasse, ÖSTM Damen, ÖM Masters


Im aktualisierten Turnierkalender gibt's ein paar wichtige Terminänderungen. Die Österreichische Staatsmeisterschaft (ÖSTM) Allgemeine Klasse wurde auf 16./17. 6. 2012 verschoben, ÖSTM Damen und ÖM Masters auf 2. 6. 2012. Diese Änderungen wurden wegen der Snooker-EM vom 4. bis 14. 6. 2012 in Lettland notwendig.

Der neue Turnierkalender steht hier als PDF zum Downloaden zur Verfügung.

ASL Rangliste: Andreas Ploner (CSC) bleibt No. 1


In der aktualisierten ASL Rangliste Allgemeine Klasse führt nachwievor Andreas Ploner vom CSC aus Innsbruck vor Paul Schopf (1. UWBC) und Alexander Gauss (HSEBC). Andreas hat 6100 Punkte, Paul 5250 und Alexander 4350. Nächster Verfolger ist Hans Nirnberger (HSEBC) mit 3200 Punkten.

Austrian Snooker League 2011-2012
- Allgemeine Klasse: Rangliste

[Foto: Alexander Gauss und Andreas Ploner bei der WM-U21 2011 in Indien]

Alexander Gauss gewinnt Grand Prix


Grand Prix Oktober

Alexander Gauss gewinnt beim HSEBC und reiht sich in die Liste der ASL-Grand-Prix Sieger ein...

Der ASL Grand Prix am 17./18. Oktober 2009 wurde vom HSEBC im Wiener Köö 5 veranstaltet.
Wie bereits in vergangenen Turnieren war die starke Beteiligung jugendlicher Spieler festzustellen: Mit Paul SCHOPF (1.UWBC, Jahrgang 1989, 2. Platz in der ASL-Rangliste), Andreas PLONER (CSC, 1993, Rang 5), Alexander GAUSS (HSEBC, 1991, Rang 6) und Markus SALLABERGER (1.UWBC, 1988, Rang 75) waren gleich 4 U21-Spieler für das Turnier qualifiziert.

Der HSEBC-Youngster Alexander GAUSS wurde von vielen als Mitfavorit auf den Turniersieg gehandelt, nach zwei vierten und einem dritten Platz in den vergangenen drei Grand-Prix-Turnieren trauten ihm viele zumindest seinen ersten Finaleinzug zu.

Am ersten Turniertag kam es in Gruppe A zu einem wahren Nervenkrimi: Sowohl Jack NIRNBERGER als auch Garry BALTER und Christian HACKL verzeichneten jeweils 3 Siege, das bessere Frameverhältnis sicherte letzten Endes Christan und Garry den Aufstieg ins Viertelfinale, Jack hatte leider das Nachsehen.

Die übrigen Gruppen bescherten keine großen Überraschungen, hier setzten sich jeweils die top gesetzten Teilnehmer durch, die Viertelfinalpaarungen lauteten demnach wie folgt:

Mühlhofer die Zweite!


Das zweite Damenturnier im Oktober 2009 mit fünf Teilnehmerinnen aus drei Wiener Clubs fand im ISC in Gerasdorf statt. Damen

Die ersten beiden Runden brachten viel Spannung mit sich, da alle Begegnungen 2:0 endeten und jede Teilnehmerin jeweils einen Sieg und eine Niederlage hatte. Das hieß Punktegleichstand für alle! Die Entscheidungen sollten erst die letzten Matches bringen.

Die Partien von Stephanie DOLEZAL (HSEBC) konnten an Spannung nicht mehr überboten werden. Zuerst die beiden Niederlagen gegen Zaklina MÜHLHOFER und Heidelinde AUER (beide ISC), wobei in letzterer Partie erst Respotted Black entschied. Dann zwei Siege gegen Therese WEIHS  und Hanna SCHNEIDER (beide 15 Reds). Therese spielte an diesem Tag hervorragend, aber leider reichten ihre beiden Siege am Ende nicht für den Stockerlplatz, da trotz gleichen Frameverhältnisses wie Steffi die direkte Begegnung mit 0:2 nur für den vierten Platz reichte.

Hanna führte bereits in der letzten und entscheidenden Partie gegen Steffi und hätte mit einem Sieg die Wertung noch komplett verändern können. Aber es sollte anders kommen! Steffi spielte offensiv und gewann nicht nur dieses Match, sie erzielte auch das High Break mit 29 Punkten.

Alex Trinkl siegreich bei den Masters


Masters

27 Teilnehmer standen an den Tischen um das zweite ASL-Masters-Turnier der Saison auszutragen...

Bereits an Tag eins des zweitätigen Events durfte man ein, wenn nicht sogar das Highlight des Wochenendes bestaunen: Alexander Trinkl gelang in seinem letzten Gruppenspiel eine Clearence von 71 Punkten. Dieser Wert konnte nicht mehr getoppt werden.
Amüsant: Trinkls Gegner war Christian Fock, Headreferee der 15 Reds. Fock war erst ab dem Viertelfinale als Schiedsrichter vorgesehen, wurde somit bereits in der Gruppenphase von Trinkl zu Letzterem kurzfristig zum eigenen Nutzen umfunktioniert.
Nachdem sich alle Turnierfavoriten für die K.O.-Stages qualifizieren konnten, war klar, dass es sich ab nun um einen spannenden Wettkampf der Besten unter den Masters handeln wird.

Zwei Leistungen sind besonders hervorzuheben:
Zum einen die von Christian Kasparek, der seit mehrwöchiger Pause wieder am Snookertisch stand. Er erreichte immerhin das Viertelfinale und verlor dieses nur knapp gegen Josef Kerschbaumer.
Zum anderen ist Ferenc Mészarós ebenfalls zu seinem Einzug ins Viertelfinale zu gratulieren, wo er dem 15 Reds-Urgestein Dieter Simoncsics alles abverlangte und sich erst im Entscheidungsframe geschlagen geben musste.

Die neuesten Uploads

ÖSBV-Lizenzspieler per 21.4.2017 (PDF)

Rangliste ABL 2017, Turnus 2 von 7 (PDF)

Rangliste Doppel 2017, Turnus 2 von 6 (PDF)

Rangliste Allgemeine Klasse 2017, Turnus 2 von 7 (PDF)

Rangliste Allgemeine Klasse 2017, Turnus 2 von 7 (Excel), für die Vereine (mit Möglichkeit des Sortierens, Filterns etc.)

Turnierkalender 2017, v6 (PDF)

Rangliste Masters 2017, Turnus 3 von 6 (PDF)

ÖSBV-Turniermappe 2017, v2 (Excel)

Rangliste U21 2017, Turnus 1 von 6 (PDF)

Ausschreibung ÖSM 2017 Snooker Allgemeine Klasse

Ausschreibung ÖSM 2017 Snooker Damen

Ausschreibung ÖSM 2017 English Billiards Allgemeine Klasse

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker U21

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker Masters

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker Doppel

ÖSBV-Gebührenordnung 2017, v1

ÖSBV-Gebührenordnung 2017, v1 (Änderungen in Rot)

ASL/ABL-Ranglistenpunkte 2017, Vers. 1

ÖSBV-Sportreglement 2017, Version 2 (PDF)

ÖSBV-Sportreglement 2017 (Änderungen in Rot), Version 2

Statut des ÖSBV vom 12. März 2016 (PDF)

Antrag auf Aufnahme in den ÖSBV für Vereine, 2016 (Excel)

ÖSBV-Diziplinarordnung 2016

ÖSBV-Diziplinarordnung 2016 (Änderungen in Rot)

Rangliste Damen 2015, Endstand (PDF)

Snooker-Regeln Version 2.4.2 vom Dezember 2014

Billiards-Regeln Version 2014

6-Reds-Regeln

Fragenkatalog für angehende nationale Snooker-Referees (D/E)

BSO-TeilnehmerInnenliste 2012
ÖSBV-TeilnehmerInnenliste 2012
LetztempfängerInnenliste 2012

web counter
free web stats