Grand Prix: Paul Schopf gewinnt mit 2 Centuries

Paul Schopf vom 1. UWBC aus Wels hat am Wochenende (14.-15. 01.) in beeindruckender Weise den ASL Grand Prix in Innsbruck gewonnen. In einem hochkarätigen Endspiel gewann er 4:3 gegen Andreas Ploner vom veranstaltenden CSC. Dabei erzielte Schopf im Entscheidungsframe eine 133er-Total-Clearance. Früher im Turnier war ihm bereits ein Century von 115 Punkten gelungen. Das Finale hatte übrigens mit einem 95er-Break von Ploner begonnen, dem es leider nicht gelang, die letzte Schwarze auch noch zu potten, sonst hätte dieses Finale gleich zwei Centuries aufzuweisen gehabt. Platz 3 ging an Emanuel Stegmeier (ABC) vor Jan Egermann (CSC).

Der ÖSBV gratuliert herzlichst zu den tollen Leistungen!

Austrian Snooker League 2011-2012:
– 14.-15. 01., Innsbruck: Grand Prix > Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar