IBSF Amateur-WM in Syrien zu Ende

Die IBSF Amateurweltmeisterschaft in Damaskus, Syrien ist am Mittwoch (15.12.) mit den Endspielen in den drei Sparten zu Ende gegangen.

Im Herrenbewerb ging der Titel bereits zum dritten Mal in den letzten vier Jahren an Thailand: nach Atthasit Mahitti (2007 in Korat, Thailand) und Thepchaiya Un-nooh (2008 in Wels, Österreich) siegte diesmal Dechawat Poomjaeng. Bei den Damen verteidigte Ng On Yee aus Hong Kong iheren Vorjahrestitel. Und bei den Masters sorgte Phil Williams aus Wales für den einzigen europäischen Sieg.

Österreich wurde von Andreas Ploner, der die Runde der letzten 32 erreichte, Paul Schopf, der ein 102 Break erzielte, und im Mastersbewerb Ebrahim Baghi vertreten.

Die Gewinner im Überblick:

– Herren:
Finale: Dechawat Poomjaeng (Thailand) – Pankaj Advani (Indien) 10:7
Platz 3: Rodney Goggins (Irland) – Noppadol Sangnil (Thailand) 4:2

– Damen:
Finale: Ng On Yee (Hong Kong) – Ip Wan-In Jaique (Hong Kong) 5:0
Platz 3: Vidya Pillai (Indien) – Wendy Jans (Belgien) 3:1

– Masters:
Finale: Phil Williams (Wales) – Chuchart Trairattanapradit (Thailand) 6:4
Platz 3: Darren Morgan (Wales) – Simon Zammit (Malta) 4:0

Schreibe einen Kommentar