Propst und Ploner gewinnen in Innsbruck

Die Junioren des Century Snooker Clubs aus Innbruck haben am Samstag (20.11.) den Heimvorteil bei den U16– und U21-Turnieren im Austrian Snooker League offensichtlich optimal ausnutzen können. In beiden Bewerben wurde das Finale zu einem rein clubinternen Duell.

Der Titel beim U16-Turnier holte sich Lorenz Propst dank eines 3:1 Erfolges über Jan Egermann. Propst, der mit 40 auch das höchste Turnierbreak erzielte, hatte in der Gruppenphase bereits den topgesetzten Dominik Scherübl (15 Reds, Wien) geschlagen. Platz drei ging an Markus Pfistermüller (1. UWBC, Wels) vor einem weiteren CSC-Spieler, Jonas Plattner. In der neuen U16-Rangliste hält Scherübl nachwievor klar die Nase vorn.

Im U21-Bewerb setzte sich Andreas Ploner [foto: Sport Union Tirol] mit einem 3:1 Finalesieg über Manuel Plattner durch. Ploner beendete das Endspiel mit einem 53er Break, das höchste des Turniers. Hier sicherte sich Emanuel Stegmeier (ABC, Wien) vor Philipp Fischer (HSV, Krems/Mautern) den dritten Rang. Stegmeier bleibt in der neuen U21-Rangliste vor Ploner der Spitzenreiter.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

ASL Junioren (Innsbruck, 20. November 2010):
– U16: Ergebnisse | Rangliste
– U21: Ergebnisse | Rangliste

Schreibe einen Kommentar