Wien, 15REDS, 01.04.2007

8 Damen fanden sich zum letzten Kräftemessen der laufenden Saison im Köö 7 ein. In Abwesenheit von Karin Wannmacher & Katha Klug standen sich folgende 8 Damen gegenüber, um Ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen.

Gruppe A: Auer Heidelinde, Weihs Therese, Mach Michaela & erstmals Grois Eveline.
Gruppe B: Mühlhofer Zaklina, Schneider Hanna, Dolezal Stephanie & Groiss Monika.

In Gruppe A setzte es gleich in der ersten Runde eine saftige Überaschung. Groiß schlägt Auer mit 2:0 und sicherte sich so in Ihrer ersten Partie bei den Damen überhaupt gleich den ersten Sieg und das gegen eine der Mitfavoritinnen auf den Turniersieg. Weihs vs Mach entwickelte sich aufgrund einer stark spielenden Weihs zu einem spannenden Match, den Mach im decider ( 1 red ) sicher gewinnen konnte. Auer gegen Mach endete nach starkem Spiel von Auer klar mit 2:0. Weihs gegen Groiß entwickelte sich zum Krimi, den Weihs auf respotted black im decider für sich entschied. Somit hatten alle Damen der Gruppe A nach 2 Runden je einen Sieg und die letzte Round Robin Runde musste über die Aufstiegsplätze entscheiden. Auer gewinnt klar gegen Weihs mit 2:0. Mach verliert gegen Groiß mit 2:0. Somit qualifizierten sich überaschend Groiß als Gruppensiegerin und Auer als Zweite fürs Halbfinale.

In der Gruppe B verlief der Start nach der Papierform: Mühlhofer vs. Groiss endete klar mit 2:0 zu gunsten von Mühlhofer. Ebenso 2:0 aber nicht klar gewann Dolezal gegen Schneider. Schneider setzte sich in Folge mit 2:0 gegen Groiss durch und behielt alle Chancen auf den Aufstieg. Danach die nächste Überraschung. Dolezal bezwingt Mühlhofer nach spannendem Spiel im entscheidenden Frame mit 2:1. Die Partie Mühlhofer vs. Schneider ging mit 2:0 an Mühlhofer, die sich somit den Aufstieg ins 1/2 Finale sicherte. Dolezal liess sich den verdienten Gruppenerfolg auch von Groiss nicht streitig machen und siegte klar mit 2:0. Somit waren Dolezal als Erste und Mühlhofer als zweite ins 1/2 Finale aufgestiegen.

Halbfinali: Im Halbfinale 1 konnte sich Mühlhofer gegen Groiß 2:0 durchsetzen, obwohl die Newcomerin sich tapfer wehrte und es auch der etwas routinierteren Stadlauerin nicht leicht machte. Im Halbfinale 2 setzte sich eine weitere ISC- Spielerin durch. Die stark spielende Auer bezwang Dolezal in einer schön anzusehenden Partie 2:0.

Finale & Platzierungsspiel: Im Spiel um Platz 3 konnte sich die junge SEBClerin Dolezal gegen Groiß dank ihrer aktiveren Spielgestaltung mit 2:0 behaupten und feierte somit bei den Damen verdient ihren ersten „Podiumplatz“. Im Finale – einem ISC- Derby – bezwang Auer ihre Clukollegin Mühlhofer durch ihr konstant gutes Spiel mit 2:0 und sicherte sich somit zum zweiten Mal in dieser Saison den Sieg eines Damenturniers. Bei den beiden Finalistinnen handelt es sich sogleich um die Jahresbeste – Auer (2 erste und 2 dritte Plätze!!!) – und um die Jahreszweitbeste – Mühlhofer – in der Saison 2007. Wir gratulieren! Das letzte Damenturnier der Saison endete somit in gewohnt gemütlicher & freundlicher Atmosphäre zu einer etwas ungewohnt christlichen Uhrzeit um 22:20.

Wir bedanken und – wie immer – bei Meister Marius Eder für seinen Marathoneinsatz an diesem Wochenende, bei der Geschäftsführerin des Köö 7 Sigi und bei allen Teilnehmnerinnen und Zuschauern.

Für den 15 Reds Köö Wien Snooker Club
Michaela Mach & Dieter Simoncsics

Liveticker

Schreibe einen Kommentar