Werner Rieschl Österreichischer Staatsmeister EB/Points, Vize Patrick Stegmeier


Werner Rieschl (HSEBC), Jahresbester der abgelaufenen Saison, hat sich nach 2008 zum zweiten Mal den österreichischen Staatsmeistertitel in English Billiards/Points-Format geholt. Vizestaatsmeister wurde Patrick Stegmeier (ABC), Bronzemedaillengewinner wurden Felix Knoll (FBC) und Markus Bauer (HSEBC). Der ÖSBV gratuliert herzlich!

Heute wird um den Titel im Timed-Format gekämpft.

5. Tag: Tag der Niederlagen


Gestern hat es leider kein Spieler der österreichischen Nationalmannschaft geschafft, einen Sieg einzufahren.

In der ersten Partie des Tages unterlag Ebrahim Baghi dem Niederländer René Dikstra 1:3 (59:46 29:73 42:74 9:75). Etwas später traf dann Josef Kerschbaumer auf den Iren Tom Gleeson, der ihn 3:0 besiegte (39:61 0:75 17:54).

Der Israeli Roey Fernandez fügte Andreas Ploner eine 2:4-Niederlage zu (20:60 62:44 76:40 1:105 20:67 18:49), und auch Paul Schopf musste geschlagen das Feld räumen: Er unterlag dem Iren Martin McCrudden 1:4 (37:65 73:8 48:58 58:59 21:64).

Österreichische Staatsmeisterschaft im English Billiards


Heute und morgen findet im Köö 5 in Wien die Österreichische Staatsmeisterschaft im English Billiards statt. Am Samstag kämpfen 8 Spieler im Points-Format, am Sonntag ebenfalls 8 Spieler im Timed-Format um den Staatsmeistertitel.

4. Tag in Sofia: Sieg für Kerschbaumer, Niederlagen für Baghi, Ploner, Schopf


Die erste Partie unserer Nationalmannschaft hatte heute Ebrahim Baghi zu bestreiten, und er hatte es mit einem übermächtigen Gegner zu tun: dem ehemaligen Profi, zweimaligen Senioren-Europameister und Snooker-Coach Alan Trigg, der aus England stammt, nun allerdings für die Ukraine antritt. Dieser machte erwartungsgemäß kurzen Prozess und schickte Ebi mit 0:3 (22:81 7:83 26:63) vom Tisch.

3. Tag in Sofia, 3. 4:0-Sieg für Ploner, 3. Sieg für Schopf, 1. Sieg für Ebrahim Baghi


Der dritte Spieltag bei der EM in Sofia hat für Andreas Ploner begonnen, wie die ersten beiden geendet haben: mit einem 4:0-Sieg (83:31 66:10 72:16 67:52). Heute war sein Gegner der US-Amerikaner Alex Kopel (die EBSA hat die USSA eingeladen, einen Vertreter zu entsenden, da der amerikanische Verband keinem kontinentalen Verband angehört und gegenwärtig auch nicht die Möglichkeit besitzt, an kontinentalen Meisterschaften teilzunehmen). Neben Andi gibt es nur noch drei andere Spieler, die bisher keinen Frame abgegeben haben: den Belgier Kevin van Hove und den Isländer Kristján Helgason (er befindet sich in Andis Gruppe) in drei absolvierten Matches und den Iren Robert Murphy, der zwei Partien gespielt hat.

Und auch Ebrahim Baghi fuhr seinen ersten Sieg ein: Er schlug den Rumänen Horea Cimpeanu 3:1 (54:8 70:39 1:65 55:23).

Zweiter Tag bei der EM in Sofia


Andreas Ploner hat auch sein zweites Match gewonnen und abermals kein Frame abgegeben: Er besiegte den Rumänen Andrei Orzan mühelos 4:0 (67:0 48:19 60:12 78:21). Mit einer 55 steht nun auch er in der Breakliste.

Im Masters-Bewerb verlor leider auch Ebrahim Baghi sein erstes Match, und zwar 0:3 gegen den Belgier Kurt Desplenter (26:60 37:70 21:66).

In seinem dritten Match traf Paul Schopf auf den Malteser Alex Borg, unter anderem Europameister 2005 und 2006; Paul unterlag Alex 0:4 (47:65 6:122 23:90 5:77).

Am Abend spielte Josef Kerschbaumer in seiner zweiten Partie gegen den Zyprioten Andys Dianantides. Nachdem er 1:0 in Führung gegangen war, musste er die nächsten beiden Frames abgeben, bevor er zum 2:2 ausgleichen konnte. Im Decider unterlag Josef und verlor somit 2:3 (64:30 23:63 49:82 59:23 1:54). Mit einem 43er-Break hat er sich in die Breakliste eingetragen.

Auftakt nach Maß für Schopf und Ploner bei der Snooker-EM in Sofia


Für Österreich starten in der Allgemeinen Klasse Andreas Ploner und Paul Schopf, bei den Masters Ebrahim Baghi und Josef Kerschbaumer.

Paul Schopf hat seine Auftaktpartie gegen den Kroaten Davor Anticic mit 4:2 (38:64 49:61 102:19 73:25 68:10 71:41) und auch sein zweites Match gegen den Ungarn Zsolt Fenyvesi mit 4:2 (65:37 70:75 69:47 69:30 45:66 78:22) gewonnen. Auch Andreas Ploner ist als Sieger vom Tisch gegangen. Er schlug den Weißrussen Vladimir Kalinovski 4:0 (63:18 64:43 71:14 70:20). Herzliche Gratulation!

Bei den Masters lief's für Josef Kerschbaumer in seinem ersten Match nicht so gut: Er unterlag dem Waliser David Hooper 0:3 (53:72 40:50 19:71).

In die Breakliste hat sich bisher Paul Schopf mit 60, 57 und 50 eingetragen.

Alexander Gauss (HSEBC) verteidigt seinen U21-Meistertitel erfolgreich


Österreichischer Meister U21 2011 Alexander Gauss (HSEBC)


In einer Neuauflage des letztjährigen Finales trafen wieder der Wiener Alexander Gauss (HSEBC) und der Tiroler Andreas Ploner (CSC) aufeinander, und nach einem außerordentlich spannenden Finale hatte neuerlich Gauss das bessere Ende für sich. Nachdem die Führung immer wieder gewechselt hatte, fiel im letzten Frame die Entscheidung erst auf Schwarz. Die Bronzemedaillengewinner sind Emanuel Stegmeier (ABC) und Thomas Janzso (15 Reds). Der ÖSBV gratuliert herzlichst!

Die neuesten Uploads

ÖSBV-Lizenzspieler per 23.6.2017 (PDF)

Turnierkalender 2017, v8 (PDF)

Rangliste ABL 2017, Turnus 4 von 7 (PDF)

Rangliste Doppel 2017, Turnus 3 von 6 (PDF)

Rangliste U21 2017, Turnus 2 von 6 (PDF)

Rangliste Allgemeine Klasse 2017, Turnus 3 von 7 (PDF)

Rangliste Allgemeine Klasse 2017, Turnus 3 von 7 (Excel), für die Vereine (mit Möglichkeit des Sortierens, Filterns etc.)

Rangliste Masters 2017, Turnus 3 von 6 (PDF)

ÖSBV-Turniermappe 2017, v2 (Excel)

Ausschreibung ÖSM 2017 Snooker Allgemeine Klasse

Ausschreibung ÖSM 2017 Snooker Damen

Ausschreibung ÖSM 2017 English Billiards Allgemeine Klasse

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker U21

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker Masters

Ausschreibung ÖM 2017 Snooker Doppel

ÖSBV-Gebührenordnung 2017, v1

ÖSBV-Gebührenordnung 2017, v1 (Änderungen in Rot)

ASL/ABL-Ranglistenpunkte 2017, Vers. 1

ÖSBV-Sportreglement 2017, Version 2 (PDF)

ÖSBV-Sportreglement 2017 (Änderungen in Rot), Version 2

Statut des ÖSBV vom 12. März 2016 (PDF)

Antrag auf Aufnahme in den ÖSBV für Vereine, 2016 (Excel)

ÖSBV-Diziplinarordnung 2016

ÖSBV-Diziplinarordnung 2016 (Änderungen in Rot)

Rangliste Damen 2015, Endstand (PDF)

Snooker-Regeln Version 2.4.2 vom Dezember 2014

Billiards-Regeln Version 2014

6-Reds-Regeln

Fragenkatalog für angehende nationale Snooker-Referees (D/E)

BSO-TeilnehmerInnenliste 2012
ÖSBV-TeilnehmerInnenliste 2012
LetztempfängerInnenliste 2012