EM in Sofia: Ploner und Schopf in den letzten 32, Baghi und Kerschbaumer out

Andreas Ploner und Paul Schopf sind mit jeweils 4 Siegen aus der Gruppenphase in die letzten 32 aufgestiegen.

Andreas Ploner hat zwar seine heutige Partie gegen den Isländer Kristján Helgason, der sicher zu den Favoriten auf den EM-Titel zählt, 2:4 verloren (42:50 60:74 58:45 47:74 80:2 9:73), aber die 4 Siege, die er bis dahin bereits auf seinem Konto hatte, reichten für den Aufstieg.

Anders Paul Schopf: Er musste seine heutige Partie gegen den Portugiesen Paulo Pereira gewinnen, wollte er nicht vom Ergebnis der Partie seiner direkten Konkurrenten um den Aufstieg abhängig sein. Paul ließ aber nichts anbrennen und besiegte Pereira, nachdem das Match ins Carry-over ging, ohne Probleme 4:1 (65:34 72:8 18:61 54:3 91:5). Auch seine 7 Breaks mit mehr als 50 Punkten im Verlauf der Gruppenphase sprechen für seine starke Leistung.

Für Ebrahim Baghi (2 gewonnene Maches, Gruppenfünfter) und Josef Kerschbaumer (1 gewonnene Partie, Gruppensechster) ist die EM leider bereits zu Ende. Beide haben ihre heutigen Partien verloren. Ebrahim Baghi unterlag dem Iren Frank Sarsfield 0:3 (15:69 29:70 0:88), und Josef Kerschbaumer verlor gegen den Belgier René Hemelsoet 1:3 (9:68 51:79 54:44 44:79).

Der ÖSBV wünscht Paul und Andi weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Schreibe einen Kommentar